Kräutergarten anlegen, geplant!

Mit vielen Fragen zu dem Thema, da ich momentan nicht über soviel Pflanzen – Platz verfüge. Und leider keinen Plan von etwas größerem als einen 15cm Durchmesser Blumentopf. Aber dank eines netten Forumsbekannten habe ich eine Kurzübersicht bekommen, die hier veröffentlicht werden darf. Falls noch Antworten zum Thema übrig sind  dürft ihr gerne bei ihm nachhaken.

Pflanzzeiten von Gartenpflanzen Stauden / Küchenkräuter

Wenn man sich seinen Garten oder auch nur ein Beet im Garten neu gestalten will, dann stellt sich als erstes die Frage, was man zu welcher Zeit im Jahr am besten einsetzt. So kann man sich ein Beet mit vielen bunten Blumenstauden anlegen oder aber auch eine schöne Kräuterecke gestalten, aus der man dann immer frische Kräuter für die Küche ernten kann. Für die Vorbereitungen kann man sich im Internet bei Pflanzenversand Onlineshops erkundigen, dort stehen alle wichtigen Informationen zu den Pflanzen die für eine Pflanzung wichtig sind.

Um immer blühende Blumen im Garten zu haben, sind Stauden ideal. Denn diese gibt es als Früh- Sommer- oder auch Herbstblüher. Setzt man verschiedene Stauden zusammen, so blüht es vom Frühjahr bis in den späten Herbst hinein. Die mehrjährigen Stauden, die gleichzeitig auch winterfest sind, können durchaus das ganze Jahr ins Beet gepflanzt werden, denn sie überstehen auch die kalte Winterjahreszeit draußen. Aber noch immer ist die beste Zeit um Stauden zu pflanzen im April. So werden Margeriten, Astern, Farn und Katzenminze immer ein toller Hingucker im Garten, wenn sie kurz nach der Kälte im Frühjahr im Garten eingesetzt werden.

Andere Stauden hingegen, wie zum Beispiel die Schwertlilie, sollten erst nach der Blütezeit im Sommer ins Beet eingesetzt werden, damit sie im nächsten Sommer ihre ganze Blütenschönheit entfalten können. Die Frühlingsblüher, wie Narzissen, Tulpen oder Ranunkeln sollten vor dem Winter ins Beet gesetzt werden, damit im Frühling ihre Blüten sprießen. Ist man sich beim Kauf der Stauden nicht sicher, sollte man immer einen Gärtner um Rat fragen, wann für diese eine spezielle Staude die richtige Pflanzzeit ist, damit man auch viel Freude an der Blüte hat.

Der Kräutergarten sollte im März/April, wenn die ersten Sonnenstrahlen die Luft erwärmen, eingesät werden. Viele Kräuter sind nur einjährig und müssen in jedem Jahr wieder neu ausgesät werden, andere hingegen, wie der Rosmarin werden zu schönen großen mehrjährigen Büschen heranwachsen. Alle anderen Kräuter, wie Dill, Schnittlauch oder Petersilie kann man auch später, nach der ersten Ernte wieder nachsäen und hat so bis zum späten Herbst immer frische, eigene Kräuter für die Küche.

Foto´s zur Verfügung gestellt von http://gartenhit24.de/