Eigentlich schade …….

……. das sich Unkenrufe immer wieder bewahrheiten. Egal ob es „Bekannte und Freunde“ bei G+ oder FB sind.

Ich hab Freunde/innen gefragt warum sie alles was mit Tieren, Verbrechen und vermissten Personen posten, auch wenn diese Posting´s sich dann als Fake erweisen, lassen sie die in der Timeline stehen. Aber wenn eine Bekannte Unterstützung braucht wird es höchstens geliked oder geplussed. Aber nicht weiterverteilt!

Der Konsens der Antworten war ziemlich der Selbe: „Mit dieser Art von Post´s bleibt man interessant“ und „Durch solche Dinge in der richtigen Mischung bekommt man mehr Freunde“, aber was kümmert die Nachbarschaft.

Hallo Leute, willkommen hier im Leben. Freunde? Ich habe eine andere Definition von Freundschaft! Freunde kenne ich persönlich und weiß das ich mich auf sie verlassen kann. Ihnen kann man alles anvertrauen. Echte Freunde gibt es nicht viele. Gute Bekannte gibt es viel mehr. Aber einer Person die man persönlich kennt, die in der Nachbarschaft wohnt, mit der man im Cafe zusammensitzt. Von dieser Person kennt man die Familie. Man weiß wie hart das Kind, die Mutter und die Geschwister, um jeden Fortschritt kämpfen.

Aber dann kann man nicht mal einen Flyer mit einem Termin verbreiten? Sowas ist doch das Mindeste was einer tun kann!

Ehrlich ich bin sprachlos. Und sehr enttäuscht! Zum Glück gibt es auch die Anderen die geholfen haben und immer wieder helfen werden. Durch diese Menschen wurde auch die Veranstaltung ein Erfolg. Zwar keiner der die Sorgen und Nöte der Familie vollends löst, das ist auch unmöglich, allerdings bringt er die Kleine wieder ein paar (Entwicklungs)Schritte weiter. Hoffentlich.

Mein persönliches Resümee der Aktion.

P.S.: Ein riesiges DANKE an alle Helfer die bewiesen haben das es doch noch Menschen gibt die nicht nur an sich selber denken.