Schnelles Salzpeeling, ganz einfach gemacht!

Jetzt zur Bikinizeit muss man ja auch auf Samthaut achten. Dazu meine Empfehlung.

Wie alle wissen ist Salz ja was Gutes. Aber wißt ihr auch das man aus Salz ein Superpeeling machen kann?
Geht ganz schnell, ist supergünstig und einfach zu machen ohne viel herumzumischen.

Für das Grundrezept ca. 1 EL Salz, am besten gröberes Meersalz (für Gesicht und Dekolleté etwas feineres Salz verwenden) mit etwas (ca. ein halber Teelöffel) Honig und Olivenöl  nach Bedarf zu einer Paste mischen, mit leichten Kreisbewegungen auftragen, einen Moment einwirken lassen (da das Salz ja auch eine leicht straffende Wirkung hat) und abspülen. Fertig. Wenn ihr das Peeling für den Körper machen wollt braucht ihr einfach nur die Menge anpassen.

Ich bevorzuge Olivenöl, wegen seiner natürlichen Pflegeeigenschaften, man kann aber auch jedes andere hochwertige Pflanzenöl nehmen. Allerdings kann man anstelle von Öl auch einen einfachen Naturjoghurt verwenden. Und wenn ihr noch ein paar Tropfen andere Wirkstofföle wie z.B. Rose, Arganöl oder Rosmarin, je nach gewünschter Wirkung und Hautbeschaffenheit, zu dem Peeling dazugebt habt ihr einen absolut unschlagbaren und vor allem einen für euch persönlich abgestimmten Pflegeeffekt. Ihr könnt das Grundrezept natürlich auch immer wieder auf die verschiedensten Bedürfnisse anpassen. Auch eine Kombination mit Kaffeesatz zur Bekämpfung von Orangenhaut oder mit Teebaumöl bei unreiner Haut ist ohne Probleme möglich. Ich bereite für mich vom Grundrezept immer gleich ein paar Portionen vor da es im Kühlschrank auf Ölbasis mindestens 4 Wochen bzw. auf Joghurtbasis ca. 10 Tage haltbar ist. Wenn man es dann braucht muss man es nur nochmal gut aufrühren. Ach und bevor ich es vergesse das Salzpeeling ist selbstverständlich für jeden Hauttyp und jede Haut (also auch für Männer) geeignet. So und nun überlasse ich es euch und wünsche nur viel Spaß beim Probieren.

Wenn ihr das Salzpeeling nicht auf Ölbasis macht vergesst hinterher das Eincremen nicht.

LG 

Die Propolis Vitamincreme

Diese, eigentlich als Nachtcreme, konzipierte Propolis Vitamin Creme ist durch den hautspezifischPropolis-Vitamincremeen Vitaminkomplex aus den Vitaminen A und E, Propolisextrakt sowie einem speziellen Feuchtigkeitsfaktor ein Highlight in der Pflege trockener bzw. extrem trockener Haut.
Durch das Zusammenspiel der hochwertigen Inhaltsstoffe ist diese Creme ausgesprochen pflegend. Verwendbar als Tagescreme bei extrem trockener Haut oder Nachtcreme bei trockener bzw. empfindlicher Haut. Für die reichhaltige tägliche Pflege.
Inhalt 50ml

INCI: Aqua, Octyl Stearate, Isopropyl Palmitate, Polyglyceryl-3 Ricinoleate, Pentylene Glycol, Sorbitol, Cera Flava, Lanolin Cera, Magnesium Sulfate, Zinc Stearate, Tocopherol Acetate, Retinyl Palmitate, Helianthus Annuus Seed Oil, Propolis Cera, Behenyl Alcohol, Tocopherol, Beta Carotine, Parfum, Citral*, Geraniol*, Linalool*, Limonene*, Alpha-Isomethyl Ionone*

*= Bestandteil des Parfumöls


Soweit zur Produktbeschreibung!

Denn ich habe diese Creme die letzten Tage getestet und muss zugeben das ich total begeistert bin. Ich suche ja immer, vor allem für den Sommer, nach einer Feuchtigkeit bewahrenden und trotzdem pflegenden Creme. Da ja meine Haut, wahrscheinlich durch meine Medikation, die Ansprüche wechselt wie sonstwas (mal extrem trocken bis zum Schälen, dann wieder nur geknautscht und normal, oder ein paar Pickelchen und entzündete Stellen) dachte ich mir nachdem ich mir die Inhaltsstoffe angesehen habe „Naja probiere ich sie mal“ was drin ist ist ja schon mal sehr gut. Meistens merke ich ja relativ sofort spätestens nach dem 1. allerspätestens beim 2. Mal wenn ich eine Creme nicht wirklich vertrage.
Aber die Propolis-Vitamincreme ist echt ein Hammer.
Nicht zu fettig, nicht schmierig oder klebrig, zieht super ein und ich brauch nicht nach cremen oder Feuchtigkeitspflege extra unterlegen. Das tolle Hautgefühl hält bei mir also bis abends. Ja ich nehme sie als Tagespflege und seit gestern auch vor dem Schlafen gehen als Nachtpflege. Meine Haut im Gesicht und am Dekolltee ist entspannt, nicht gerötet, kribbelt nirgends, keine Knitterfältchen und die Rötungen sind fast weg.
Also für Haut die nicht weiß was sie will (so wie meine) nur zu empfehlen.
Übrigens auch sehr sparsam anzuwenden. Wenn die Creme nachschmiert hat man zuviel aufgetragen. Ist mir ein paarmal passiert.
So das wollte ich jetzt loswerden da ich mir vorstellen kann das es noch mehr Leute gibt die eine nicht unbedingt nach Schema F zu behandelnde Haut haben. Und dann sucht und sucht man ohne größere Erfolge da ja die Haut auch ihre Ansprüche und Bedürfnisse immer wieder ändert.
LG