Teebaumöl die 2te

Leider wurde ich in der letzten Zeit immer öfter von Kunden darauf aufmerksam gemacht das sie „Teebaumöl“ erworben haben das seltsam riecht, klebt oder die Schleimhäute übermäßig reizt, etc. Aber es auch sehr günstig war.

Und da das reine australische Teebaumöl (Melaleuca alternifolia) eines der besonders wirksamen Mittel ist, welches uns die Natur bietet wollte ich die wichtigsten Fakten nochmal nennen. Der Teebaum ist in Australien beheimatet. Sein lateinischer Name ist Melaleuca alternifolia. Der Teebaum hat kleine, schmale, nadelartige Blätter und cremefarbene Blüten. Bei dem Öl aus den Blättern des Melaleuca alternifolia handelt es sich um eine klare, hellgelbe bis goldenfärbige Flüssigkeit mit einem sehr typischen, intensiven Geruch. Das wertvolle ätherische Öl wird von den Ureinwohnern Australiens schon seit Jahrhunderten erfolgreich verwendet.

Vorsicht ist geboten vor Verschnittware oder vor „Teebaumölen“, welche aus dem neuseeländischen Titree (ein Leptospermumbaum) gewonnen werden. Diese Öle sind in Farbe und Wirkung mit dem Öl vom Melaleuca alternifolia überhaupt nicht vergleichbar. Und sollten normalerweise auch auf der Flasche bzw. Dose oder derartigem deklariert sein. Auch wenn das echte Teebaumöl als Alkoholauszug gewonnen wurde ist es vermerkt. Anscheinend sind auch diese Produkte wieder auf dem Vormarsch sehr zu meinem Leidwesen.

Für das echte Teebaumöl gibt es hingegen mannigfaltige Anwendungsmöglichkeiten welche auch wissenschaftlich überprüft sind.

Hier findet ihr noch mehr Rezepte und Info mit Teebaumöl: Das gute Teebaumöl

Oder wenn ihr gleich im Shop schauen wollt: Teebaumöl im Shop

Ich verabschiede mich für heute mit der großen Bitte an euch alle. Egal wo und von wem ihr eure Produkte bekommt lest euch bitte vor der Verwendung bzw. Kauf durch was ihr da wirklich angeschafft habt.

Liebe Grüße aus dem schönen Kärnten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.