Wintersport ;-)

Mal ein bißchen zur Erinnerung für die Wintersportler. Durch Studien die sich mit diesem Thema befassen wird  regelmäßig darauf hingewiesen das Sportler die sich aufwärmen,  ihr Verletzungsrisiko um mehr als die Hälfte verringern. Theoretisch reichen vier Minuten Training. Es werden immer wieder sechs Übungen empfohlen, die insgesamt nicht länger als vier Minuten dauern, man sollte diese vor der ersten Abfahrt, zu Mittag nach der Pause und immer wenn es einem kalt ist durchführen. Ziel ist es die Muskeltemperatur im Körper zu erhöhen.

Vor allem für Pistensportler sind diese Übungen:
Armschwung: Armschwingen beidseitig (vor und zurück)
Kniebeugen: Aktivierung der Oberschenkelvorderseite durch beidbeinige Kniebeugen
Heben: Aktivierung der Oberschenkelrückseite indem man die Ski- oder Snowboardenden, abwechselnd, hebt (Ski- bzw. Snowboardspitzen bleiben im Schnee, Gewicht auf Stöcke verteilt)
 Dehnung der Oberschenkelrückseite: Die Stöcke dabei schräg nach vorne in den Schnee stecken, beide Knie beugen und dann die Knie bis zur Dehnung durchstrecken
Dehnung der Oberschenkelinnenseite: Breitbeinig stehen, mit aufrechtem Körper ein Knie beugen bis eine leichte Dehnung an der Oberschenkelinnenseite des anderen Beins spürbar wird, kurz halten, dann zur anderen Seite wechseln
Und als letzter Punkt: Aktivierung der Oberschenkelinnenseite durch beidseitiges Aufkanten innen und außen.

Es gibt sicher noch mehr Empfehlungen auch von Sportprofi´s die man sich zu Herzen nehmen sollte. Natürlich sind diese Übungen in abgewandelter Form auch jedem „Hobbysportler“ zu empfehlen. Damit man nicht den Spass am Sport verliert. 

Falls einen aber mal ein Muskelkater erwischt oder der Rücken ziepst …………………     Vor allem das der Winter ohne Verletzungen jeglicher Art vorbei geht. Ich wünsche auf jeden Fall viel Spaß im Schnee (für diejenigen die es mögen).

Ein Gedanke zu „Wintersport ;-)

  1. Pingback: 5 Tipps für effektives Training | Vertrauen Sie den Kräften der Natur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.